Logo Ideen für die Bildungsrepublik

Ideen für die Bildungsrepublik 2013

Posted on 16. Februar 2013

Print Friendly, PDF & Email

Profil des Ideenwettbewerbs

Der bundesweite Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ würdigt Projekte und Initiativen, die zu mehr Bildungsgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche beitragen. Die „Bildungsideen“ werden von einer Expertenjury ausgewählt und im Rahmen einer individuellen Preisverleihung ausgezeichnet. Projekte und Initiativen, die sich nachhaltig für mehr Bildungs­gerechtigkeit engagieren, können sich bis zum 24. März 2013 bewerben, indem sie ein Online-Bewerbungsformular ausfüllen.

Worum geht’s?

Mit dem Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ wollen wir die Arbeit der vielen Menschen in Deutschland sichtbar machen, die mit großem Einsatz mehr Bildung für Kinder und Jugendliche ermöglichen.

Der Wettbewerb soll herausragendes Engagement im Bildungsbereich würdigen und zugleich beispielhafte Projekte herausstellen und zur Nachahmung anregen. Gefördert wird der Wettbewerb vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Kooperationspartner ist die Vodafone Stiftung Deutschland.

Wer kann teilnehmen?

Kooperationen von Initiativen, Institutionen und Vereinen, die sich in besonders vorbildlicher und nachhaltiger Weise für mehr Bildungsgerechtigkeit in Deutschland engagieren.

Was gibt es zu gewinnen?

Die als „Bildungsidee“ ausgezeichneten Projekte erhalten eine offizielle Auszeichnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, und damit eine hochkarätige Würdigung. Die Auszeichnung wird den Projektträgern im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung überreicht, wobei die Preisträger die Zeremonie selbst ausrichten können. Alle Preisträger werden bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ihrer Auszeichnung unterstützt und können mit dem Titel und dem Logo „Bildungsidee“ für sich werben.

Wann ist die Deadline?

Bis zum 24. März 2013 können sich Projekte und Initiativen bewerben, die folgende Kriterien erfüllen:

  1. Bildungsgerechtigkeit
    Eine „Bildungsidee“ fördert die Bildungsgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche vor Ort.
  2. Partnerschaft und enge Vernetzung
    Eine „Bildungsidee“ vernetzt verschiedene Akteure aus der Kinder- und Jugendarbeit, soziale Träger, Vereine und Institutionen, Schulen und Hochschulen.
  3. Vorbildcharakter
    Eine „Bildungsidee“ regt durch ihr Vorbild zur Diskussion über neue Wege in der Bildungsrepublik an und ermutigt zur Nachahmung.
  4. Nachhaltigkeit
    Eine „Bildungsidee“ zeichnet sich durch kontinuierliches Engagement für mehr Bildungschancen in Deutschland aus.

Weiterführende Infos und Kontakt

Auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Wettbewerb gibt es noch einen Flyer und einen Überblick über die mit Vertretern aus Politik und Gesellschaft prominent besetzte Jury.

Downloads

Leitfaden für den Bewerbungsprozess (PDF)

Flyer, Jury-Profil (PDF)

Bildquelle

Logo des Wettbewerbs, BMBF