Festo Beispielkonstruktion Bewegungsprinzip Inversion

Deine Chance auf 10.000 Euro mit der „Festo Challenge – Principle to Product“

Posted on 27. November 2012

Print Friendly, PDF & Email

Profil des Ideenwettbewerbs

Der Automatisierungstechnik-Hersteller Festo sucht innovative Ideen für die industrielle Anwendung des Bewegungsprinzips der Inversion. Egal, ob aus dem Design-Bereich oder der Ingenieurswissenschaft, mach mit und gewinne 10.000,- Euro für dein Projekt.

Worum geht’s

Im Jahre 1929 entwickelte Paul Schatz das Bewegungsprinzip der Umstülpung. Er erweiterte somit die bisher bekannte Getriebelehre der Rotation und Translation um die Inversion. Festo als führender Hersteller für Automatisierungstechnik sucht nun neuartige, kreative Ideen, wie das Prinzip der Inversion im industriellen Umfeld clever eingesetzt werden kann. Es geht hierbei um den sinnvollen Einsatz des Prinzips in einem Produkt oder als Alternative zu einem bereits bestehenden Bewegungsablauf. Die Inversion soll das Produkt optimieren und ihm eine neuwertige Qualität verleihen. Es kann auch eine komplett neue Erfindung darstellen, wichtig ist lediglich der innovative, aber effiziente Einsatz des Prinzips der Umstülpung im industriellen Rahmen.

Das Video veranschaulicht das Prinzip der Inversion:

Für die Teilnahme an diesem hoch dotierten Ideenwettbewerb musst du dich nur mit einem Formular registrieren und kannst dann in aller Ruhe an deinen Entwürfen arbeiten.

Als Wettbewerbsbeitrag muss eingereicht werden:

  • Eine Immatrikulationsbescheinigung (oder ein Abschlusszeugnis, erworben im Kalenderjahr 2012
  • Beschreibung eures Projekts in maximal 3.600 Zeichen
  • Maximal 5 technische Zeichnungen
  • Maximal 3 Fotos, Zeichnungen, Renderings
  • 1 Modell maximal 1m x 1m x 1m
  • Optional kann zusätzlich eine digitale Animation eingereicht werden

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Studierende der Fachrichtungen Design (Produkt-, Industriedesign) und Ingenieurswissenschaft. Auch Absolventen, die im Kalenderjahr 2012 ihren Abschluss erworben haben, sind zur Teilnahme berechtigt. Ebenso möglich sind Gruppeneinträge von 3-6 Personen, allerdings dürfen nicht mehr als 3 Personen der gleichen Fachrichtung in einem Team sein. Jeder Teilnehmer kann beliebig viele Beiträge einreichen.

Was gibt es zu gewinnen?

Eine Fachjury berücksichtigt Kriterien, etwa Innovation, Umsetzbarkeit, Kreativität, Sinnhaftigkeit, visionäre Qualität, etc. und prämiert:

1. Preis: 10.000 Euro
2. Preis: 7.000 Euro
3-5. Preis: je 5.000 Euro

Die beste Idee wird in Kooperation mit Festo umgesetzt und zusammen mit den anderen Prämierten auf der Hannover Messe 2013 präsentiert.

Wann ist die Deadline?

Anmeldeschluss ist der 7. Dezember 2012, Ideen können bis zum 6. Februar 2013 eingesandt werden.

  • Anlieferung Modell: 30. Januar bis 13. Februar 2013
  • Selbstanlieferung Modell: 20. und 21. Februar 2013
  • Jurysitzung: 22. Februar 2013
  • Selbstabholung der Modelle: 23. Februar 2013
  • Abholung der Modelle: 25. Februar bis 08. März 2013
  • Benachrichtigung der Teilnehmer: bis zum 28. Februar 2013
  • Preisverleihung: April 2013 auf der Hannover Messe

Weitere Infos und Ansprechpartner

Weitere Informationen, sowie das Anmeldeformular, findest du unter folgendem Link (PDF-Dokument).

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch an folgende Adresse wenden:

Rat für Formgebung/
German Design Council
Frau Helge Aszmoneit oder
Frau Katrin Bücker
Telefon +49–69–74 74 86 0
Fax +49–69–74 74 86 19
festo@german-design-council.de

Für inhaltliche Fragen zur Inversion und dem Objekt SmartInversion stehen bei der Festo AG & Co. KG Experten zur Verfügung. Wende dich einfach per E-Mail an:

festo@german-design-council.de

„Like“ die Facebookseite des Wettbewerbs und bleib stets auf dem neuen Stand
https://www.facebook.com/FestoChallenge

Bildquelle

Festo AG & Co KG, Esslingen