Stimmzettel by Awaya Legends

3.000 Euro für Essays zum Ideenwettbewerb „Was ist und wie entsteht demokratische Identität?“

Posted on 8. Dezember 2012

Print Friendly, PDF & Email

Profil des Ideenwettbewerbs

„Was ist und wie entsteht demokratische Identität?“, das fragt das Forschungsinstitut Philosophie Hannover (FPH). Die Umgestaltung der Gesellschaft und das Verständnis von Demokratie sind Themen, die dich bewegen? Hier hast du die einmalige Chance im außeruniversitären Kontext deine Idee zu veröffentlichen. Bewirb dich und gewinne zusätzlich bis zu 3.000 Euro.

Worum geht’s?

Demokratische Identität ist ein komplexes Thema. Seit Jahrhunderten gibt es den Konflikt zwischen Individuum und Gesellschaft, zwischen dem Ruf nach Beteiligung und dem Drang nach Gemeinschaft. Gerade heutzutage fühlen sich viele Menschen nicht nur von politischen, sondern auch von gesellschaftlichem Geschehen ausgeschlossen. Unterstützt wird dies durch übernationale Akteure und dem Zuständigkeitsverlust nationaler Staaten. Institutionen wie die Europäische Union tragen zu der Entfernung demokratischen Handelns bei. Welche Ebene ist hier authentischer, die direkte oder die repräsentative Demokratie und welche unterschiedlichen Ideen eines demokratischen Zusammenlebens drücken sie aus? Entscheidungen, wie z.B. Stuttgart 21 haben das Demokratieverständnis des Landes erschüttert. Das Zusammenspiel unserer verschiedenen demokratischen Instanzen (Verein, Kommune, Länder, Bund, EU) prägt eben auch verschiedene Demokratiebegriffe. Dem entgegengestellt wird gegenwärtig eine neue Form: digitale Demokratie oder auch „liquid democracy“. Muss dementsprechend nun unser repräsentatives Modell weiter ausgestaltet werden, da die Demokratie auf zunehmend verschiedenen Handlungsebenen stattfindet?

Das FPH vergibt dazu im Rahmen dieses Studentenwettbewerbs einen internationalen wissenschaftlichen Preis für die besten bisher unveröffentlichten Essays zum Thema „demokratische Identität“. Es geht vor allem darum, Demokratie als Lebensform zu verstehen und nicht nur als politische Identität. Hier spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, wie z.B. Überzeugungen oder biografische, soziale und politische Bedingungen und Prozesse. Dein Essay sollte eine ungewohnte, ideenreiche Perspektive aufzeigen. Er sollte auf der Höhe der philosophischen Diskussion sein, ohne diese zu wiederholen. Des Weiteren sollte der wissenschaftliche Apparat nicht mehr als 20% des gesamten Textes einnehmen (40.000 Zeichen incl. Leerzeichen). Einreichen kannst du deinen Text auf Deutsch oder auch auf Englisch mit einem Abstract von maximal 1.200 Zeichen (incl. Leerzeichen). Bitte mach keine Angaben zum Autor/zur Autorin im oder am Text, da diese anonym gelesen und bewertet werden.

Was gibt es zu gewinnen?

Die Auszeichnungen für die besten drei Essays sind wie folgt gestaffelt:

  1. Preis 3.000 Euro
  2. Preis 2.000 Euro
  3. Preis 1.000 Euro

Außerdem werden die prämierten Texte im Wallstein Verlag Göttingen veröffentlicht, was diesen Wettbewerb für Studenten mit Interesse an einer Karriere in Forschung und Lehre damit besonders attraktiv macht.

Wann ist die Deadline?

Einsendeschluss ist der 15. März 2013.

Weitere Infos und Ansprechpartner

Einzusenden ist ein Ausdruck des Texts, sowie ein separates Blatt mit Angaben zum Autor/zur Autorin, einer CD mit der Text-Datei und einer Selbstständigkeitserklärung des Verfassers/der Verfasserin. Bitte schick alle Unterlagen (nicht geheftet oder gebunden) an folgende Adresse:

Forschungsinstitut für Philosophie Hannover
Frau Anna Maria Hauk M.A.
Gerberstraße 26
30169 Hannover
Tel.: (05 11) 1 64 09-10
Fax:  (05 11) 1 64 09-40
E-Mail: hauk@fiph.de

Weitere Infos findest du hier:

Bildquelle

Stimmzettel, Awaya Legends (CC)