Co-Create Uni Kassel

Ideenwettbewerb an der Uni Kassel: neuer Name für zentrale Onlineplattform gesucht

Posted on 15. November 2012

Print Friendly, PDF & Email

Profil des Ideenwettbewerbs

Gesucht wird ein cleverer Name für eine zentrale Onlineplattform der Uni Kassel. Hast du eine witzige Idee für einen Namen, der kurz und griffig ist? Mach mit und sichere dir deine Chance auf ein iPad!

Worum geht’s?

Die Uni Kassel will im Rahmen einer Modernisierungsaktion ihre Onlinepräsenz vereinfachen und entwickelt eine zentrale Anlaufstelle im Internet für alles. So soll hier über einen Login alles erreicht werden: Lehrveranstaltungsverzeichnis, Prüfungsanmeldung, Noteneinsicht, Lerngruppen, Austausch mit Kommilitonen und sogar der Wetterbericht. Die technische Infrastruktur befindet sich bereits im Aufbau und damit dies nicht fern ab von den eigentlichen Benutzern passiert, also den Studierenden, suchen die Zuständigen jetzt Feedback, Ideen und Verbesserungsvorschläge von euch. Im Rahmen dessen steht der Namenswettbewerb, damit Benutzer der Seite direkt mit Vorschlägen kommen können für eine Plattform, die sie zukünftig täglich nutzen werden. Gesucht wird ein witziger, cleverer, kurzer und prägnanter Name. Habt ihr eine gute Idee? Dann nichts wie anmelden!

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle Studierenden und Mitarbeiter der Uni Kassel. Auch Mehrfacheinsendungen sind erlaubt, allerdings kann eine Person nur einen Preis gewinnen. Ausgeschlossen sind alle Mitarbeiter des IT-Servicezentrums, außer studentischer Hilfskräfte.

Was gibt es zu gewinnen?

1. Preis: iPad 16GB Wifi Schwarz
2. Preis: amazon.de Gutschein über 150€
3. Preis: amazon.de Gutschein über 50€
4.-5. Preis: Frühstücksset „Uni Kassel“
6.-10. Preis: Schreibset „Universität Kassel“

Wann ist die Deadline?

Einsendeschluss ist der 2. Dezember 2012.

Weitere Infos und Ansprechpartner

Anmelden könnt ihr euch unter folgendem Link:

Ihr müsst allerdings registriert sein auf der Plattform Co-Create Uni Kassel. Anmelden könnt ihr euch unter folgendem Link:

 

Bildquelle

Universität Kassel